Mediationspraxis Berlin


Dr. Heinrichs: Rechtsanwalt und Mediator

Kontakt

Rechtsanwalt und Mediator Dr. Thomas Heinrichs
Hufelandstr. 6
10407 Berlin Prenzlauer Berg

Tel.: 030 - 420 24 76-0

Fax.: 030 - 420 24 76-1

kanzlei@RaDrHeinrichs.de  

Zur Person

Ich bin Inhaber einer Anwaltskanzlei und bearbeite als Anwalt Mandate aus den Bereichen des Arbeitsrechtsöffentlichen DienstrechtsVerwaltungsrechts und Personenversicherungsrechts. Des weiteren bin ich in der Referendarsausbildung tätig und unterrichte Referendare in der Vorbereitung auf das zweite Staatsexamen im öffentlichen Recht.

Meine mit mir in der Kanzlei als Anwältin tätige Kollegin Frau Anne-Kathrin Krug ist in den Bereichen des StrafrechtsFamilienrechts und Sozialrechts tätig.

Vor der juristischen Ausbildung habe ich in Freiburg i.Br. und an der Freien Universität Berlin Philosophie studiert und das Studium mit Magister und Promotion abgeschlossen.

Neben meiner juristischen Tätigkeit bin ich weiterhin als Philosoph tätig, publiziere zu philosophischen Themen und halte Vorträge.

Meine Mediationsausbildung habe ich an der Fernuniversität Hagen absolviert. Ich bin Mitglied in der deutschen Gesellschaft für Mediation ( DGM ).

Ich habe eine Ausbildung zum zertifizierten Paarberater (TMI) abgeschlossen.

Ich habe beim Institut für Bildungscoaching eine Weiterbildung zum Systemischen Coach abgeschlossen.

Ich bin Vizepräsident der Humanistischen Akademie Deutschlands und Beisitzer im Präsidium der Humanistischen Akademie Berlin-Brandenburg und Beisitzer im Präsidium des Humanistischen Verbandes Deutschlands, Landesverband Berlin-Brandenburg.

Die Tätigkeit als Mediator ist für mich ein Feld, auf dem ich auch meine philosophischen Fähigkeiten praktisch einsetzen kann, weil es in der Mediation nicht darum geht, Recht zu haben, sondern als Menschen wieder miteinander umgehen zu können.

Publikationsauswahl:

Die Ehe als Ort gleichberechtigter Lust. Ein neuer Ansatz zur Beurteilung des Kantschen Ehekonzepts; 
in: Kantstudien 86. Jahrgang, 1995 S. 41-53
Kein Anspruch auf Wahrheit. Philosophiewissenschaft und demokratisch-eman­zipatorische Philosophie; 
in Forum Wissenschaft 14. Jahrgang, 1997, Nr. 3, 36-42
Des Holländer Michels Abwehr. Heidegger als Philosoph des Fordismus; 
in: Das Argument, Heft 4, 2000, Nr. 237, 469-482
Freiheit und Gerechtigkeit, Münster 2002
Die Tätigkeit der Philosophen. Beiträge zur Radikalen Philosophie, Münster 2003, 
zusammen mit Heike Weinbach und Frieder O. Wolf
Kann Kant einen Beitrag zu einer wissenschaftlichen Grundlegung einer Humanistik leisten?; 
in: humanismus aktuell, 2004, Heft 15, S. 51-63
Denker der Menschlichkeit. Zur Feuerbach-Biographie von Josef Winiger; 
in: humanismus aktuell, 2005, Heft 16, S 77-80
Die rechtspolitischen Grundvorstellung und Kernforderungen der Säkularen Verbände, mit einer Betonung auf den HVD...;
in: humanismus aktuell, 2008, Heft 22, 75-85
Liebe als soziale Notwendigkeit und persönliches Problem; 
in: humanismus aktuell, 2009, Heft 23, 70-76
Die rechtliche Stellung der säkularen Weltanschauungsgemeinschaften;
in: Groschopp, Horst (HG), Konfessionsfreie und Grundgesetz, 2010, Aschaffenburg, S. 129-142
Prinzipien sozialer Güterverteilung. Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität, Humanität;
in: Groschopp, Horst (HG), Humanistik 2012, Aschaffenburg, S.197-222
So wenig wie möglich und so viel wie nötig. Überlegungen zum Verhältnis von Religion/Weltanschauung und Politik
in: Groschopp Horst (HG), Humanismus – Laizismus – Geschichtskultur, Aschaffenburg 2013, S. 34-58
Humanisierung des Staates? Armenhilfe und Sozialstaat 
in: Horst Groschopp (HG), Humanismus und Humanisierung, Aschaffenburg 2014, 71-94
Stichwort Gerechtigkeit
in: Cancik/Groschopp/Wolf (HG), Humanismus Grundbegriffe, Berlin/Boston 2016, 179-186
Stichwort Liebe
in: Cancik/Groschopp/Wolf (HG), Humanismus Grundbegriffe, Berlin/Boston 2016,253-258
Stichwort Mediation
in: Cancik/Groschopp/Wolf (HG), Humanismus Grundbegriffe, Berlin/Boston 2016, 259-262
Stichwort Sozialstaat
in: Cancik/Groschopp/Wolf (HG), Humanismus Grundbegriffe, Berlin/Boston 2016, 389-396
Religion und Weltanschauung im Recht. Problemfälle am Ende der Kirchendominanz, Aschaffenburg 2017
Ansätze und Positionen einer humanistischen Friedensethik heute - zusammen mit Ralf Schöppner
in: Ralf Schöppner (HG), Wie geht Frieden? Aschaffenburg 2017, 53-76